Regie am Theater


1980

Peter Weiss: "Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats dargestellt durch die Schauspielgruppe des Hospizes zu Charenton unter Anleitung des Herrn de Sade"
Aufwendige Tournee-Inszenierung

 

1980

Carlo Goldoni: "Die venezianischen Zwillinge"
Über 100 Vorstellungen quer durch die BRD

 

1983

Christopher Fry: "Die Dame ist nicht fürs Feuer"
Diese Inszenierung führte zu einer wahrhaften Renaissance der Dramen von Christopher Fry am deutschsprachigen Theater.

 

1984

Max Frisch: "Biografie - Version 1984"
Max Frisch überarbeitete sein Theaterstück: "Biografie - Ein Spiel" für die Tournee-Inszenierung von Christian Quadflieg neu.
Diese Version entstand unter intensiver Mitarbeit des Regisseurs. Max Frisch nannte seine umfangreiche Bearbeitung nach dem Jahr der Uraufführung: "Biografie - Version 1984"
Christian Quadflieg erhielt für diese Inszenierung den 1. Preis der INTHEGA für die beste Tournee-Inszenierung des Jahres 1984

 

1985

Alexandre Dumas: "Die drei Musketiere"
Eine Freilichtaufführung in der Burg von Jagsthausen.
Auf Grund des großen Erfolges wurde die Inszenierung der Schloß-Festspiele weitere drei Spielzeiten wiederholt.

 

1985

Oscar Wilde: "Das Bildnis des Dorian Gray"
Renate Reger und Christian Quadflieg haben gemeinsam den weltberühmten Roman von Oscar Wilde für das Theater dramatisiert.
Der "Per H.Laucke-Verlag", Hamburg vertreibt diese sehr erfolgreiche Bearbeitung.

 

1985

Carlo Goldoni: "Die venezianischen Zwillinge"
Premiere am 28.Januar 1985 in den Hamburger Kammerspielen

 

1985

Max Frisch: "Biografie - Version 1984"
Remake der Version an den Hamburger Kammerspielen

 

1987

William Shakespeare: "Was ihr wollt"
Christian Quadflieg hat für seine Inszenierung eine eigene Übersetzung erstellt, die über den "Per H.Laucke-Verlag, Hamburg" vertrieben wird.

 

1988

Gotthold Ephraim Lessing: "Emilia Galotti"
Tournee-Inszenierung mit Sigmar Solbach